500 Jahre Reformation - Jubiläumsjahr 2017

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland feiert im Jahr 2017 500 Jahre Reformation.

Auch die Gemeinden des Evang.-Luth. Dekanats Memmingen laden zu Veranstaltungen ein. Informieren Sie sich über Aktionen, Termine und Wissenswertes unter dem Menüpunkt "Reformationsjubiläum".

Hier können Sie durch das Programm des Dekanats Memmingen mit Veranstaltungen aller Gemeinden und Partner zum Reformationsjahr blättern oder es als PDF-Datei herunterladen.

  • Start
  • Veranstaltungen im Dekanat

Jahresprogramm der Kirchengemeinden zum Reformationsjahr

Die Kirchengemeinden des Dekanatsbezirks Memmingen bieten im Reformationsjahr 2017 viele besondere thematische Gottesdienste und andere Veranstaltungen an. Das Spektrum reicht von Predigtreihen über Vorträge bis hin zu Ausstellungen. Als Partner sind u. a. der Historische Verein Memmingen und das Bauernhofmuseum Illerbeuren mit dabei und haben Interessantes für Sie vorbereitet. 

Alle bis Redaktionsschluss gemeldeten Veranstaltungen wurden in einem Jahresprogramm zusammengefasst, dass ab dem 20.01.2017 in den Pfarrämtern der Kirchengemeinden ausliegt oder im Dekanatsbüro in Memmingen (Pfaffengasse 8) während der Bürozeiten abgeholt werden kann.

Hier im Internet finden Sie in der Broschüre zusätzlich alle Aktualisierungen, Nachmeldungen und Ergänzungen. Stöbern Sie ein wenig in unserem Programm!

Die Gemeinden freuen sich auf Ihren Besuch!

Hier können Sie das Programm einsehen oder herunterladen:

Jahresprogramm als PDF-Datei (bitte hier klicken, 6 MB) oder Jahresprogramm als interaktive Flash-Datei

Hinweis: Die Dateien werden in einem neuen Fenster/Tab geöffnet.

Deckblatt broschuere

Sie können auch hier im Kalender der Bayerischen Landeskirche nach den Angeboten suchen: 

Veranstaltungen im Reformationsjahr

Martin Luther unterwegs

Martin Luther sagte über die Schwaben: "Wenn ich viel reisen müsste, wollte ich nirgends lieber denn durch Schwaben ziehen. Die Leute dort sind umgänglich und gastfrei, sie kommen dir entgegen und sparen nicht an Geld."

Luther-Figur von Ottmar Hörl
Im nächsten Jahr reist eine Luther-Figur von Ottmar Hörl durch die Gemeinden des Dekanats Memmingen! Die Figur wird von Gemeinde zu Gemeinde gebracht und wird dort als Gast bei Gemeindegliedern sein. Die Figur soll zu Gesprächen über Glaube, Kirche, Reformation und vielem mehr anregen.

Martin Luther wird dazu für ein paar Tage in den unten aufgeführten Gemeinden eine Herberge finden.  Während des Aufenthaltes soll ein Tagebuch-Eintrag mit eigenen Gedanken entstehen. Diese Seite soll persönlich gestaltet werden - am Besten inkl. Foto von Luther und der Herbergsfamilie.  Anschließend wandern die Luther-Figur und das Tagebuch zur nächsten Gemeinde.

Sie wohnen in einer Kirchengemeinde des Dekanats Memmingen und würden Martin Luther gern beherbergen? Sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer oder ihrer Pfarrerin und bewerben Sie sich als Gastgeber.

Termine und Informationen können Sie auch hier herunterladen.

 

 Beginn

Ende

Kirchengemeinde

19.02.2017 04.03.2017 Buchloe
05.03.2017 18.03.2017 Türkheim
19.03.2017 01.04.2017 Bad Wörishofen
02.04.2017 15.04.2017 Mindelheim
16.04.2017 29.04.2017 Krumbach
30.04.2017 13.05.2017 Frickenhausen / Arlesried
14.05.2017 27.05.2017 Erkheim
28.05.2017 10.06.2017 Ottobeuren
11.06.2017 24.06.2017 Woringen
25.06.2017 08.07.2017 Dickenreishausen / Volkratshofen
09.07.2017 22.07.2017 Steinheim
23.07.2017 05.08.2017 Buxach
06.08.2017 26.08.2017 Lauben
27.08.2017 09.09.2017 Memmingerberg
10.09.2017 23.09.2017 MM-Christuskirche
24.09.2017 07.10.2017 MM-Unser Frauen
08.10.2017 21.10.2017 MM-Versöhnungskirche
22.10.2017 31.10.2017 MM-St. Martin

Wort.Transport. kommt nach Memmingen

WORT.TRANSPORT. - die Roadshow zum Reformationsjubiläum 2017 in der ELKB - so wird eine Aktion beschrieben, die im Reformationsjahr 2017 nach Memmingen kommt. 

Die Aktion kommt mit drei große Fahrzeugen am Montag, 3. Juli 2017 nach Memmingen, in die "Guter Stube". Die Fahrzeuge werden auf dem Marktplatz aufgebaut. An diesem Tag können Interessierte sich intensiv mit dem Thema "Martin Luther" beschäftigen.

Das genaue Programm des Tages wird zu gegebener Zeit aufgeführt. Bis dahin können Sie sich schon einmal auf der Seite des Amts für Gemeindedienst über das Projekt informieren.

 

"Vom Dunkel ins Licht – Frauen der Reformation im süddeutschen Raum"

Ausstellung

Lange Zeit wurde das Thema Frauen und Reformation vernachlässigt. Dabei war die Reformation in den frühen 20er Jahren des 16. Jahrhunderts keine Gelehrten-, sondern eine Massenbewegung. Als solche bot sie Frauen vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung. Gleichzeitig war sie auf die Beteiligung von Frauen angewiesen. Als Schriftstellerinnen, Adelige, Nonnen, Stifterinnen und einfache Frauen beteiligten sie sich am Reformationsgeschehen und trugen auf ihre Art zur Kirchenerneuerung bei. Über schriftliche Zeugnisse hinaus äußerte sich der Protest von Frauen in den Anfangsjahren auch in zahlreichen Aktionen. Viele Frauen waren dabei in ihrem Engagement für die causa Lutheri hochmotiviert, kreativ, zuweilen radikal und standen den Männern in nichts nach.

Die von der Fachstelle für Frauenarbeit in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern konzipierte Wanderausstellung holt Frauen der Reformation vom Dunkel ins Licht. Auf 15 Roll-Ups werden Frauen und ihr vielfältiges Mitwirken an der Reformation vor allem im süddeutschen Raum gezeigt.

In Memmingen wird die Ausstellung von Freitag, 04.08.2017 bis Montag, 14.08.2017 in St. Martin zu sehen sein.

Lesen Sie hier den Flyer_vom_Dunkel_ins_Licht.pdf und informieren Sie sich auch über die Ausstellung auf der Homepage der Fachstelle für Frauenarbeit.

Weitere Veranstaltungen zum Thema sind in Vorbereitung.

apis

 

"Luther, fertig, los!
Die Reformation geht weiter"

25. Oktober 2017 um 20:00 Uhr

Dieser Vortrag setzt daran an, was Reformation und Pietismus bedeuten und was heute an Herausforderungen ansteht.

Referent: Pfarrer Steffen Kern, Stuttgart, 1. Vorsitzender der Apis

Ort:
Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Memmingen
Bodenseestr. 1 ("Hasengarten"), 87700 Memmingen

 

 

Bezirkstreffen zum Buß- und Bettag
"Ohne Reformation kein Pietismus"

Sonntag, 19. November um 14:00 Uhr


Referent: Dr. Siegfried Kullen, Hülben/Schwäbische Alb

Ort: Evangelischen Kirche Lauben, Am Kirchplatz 1, 87761 Lauben

Nähere Informationen: Diakon Jürgen Ziegler j.ziegler(at)die-apis.de